Berufsfeldspezifisch

für die Jugendhilfe

Diagnostik

Multiperspektivische Fallreflexion - Einschätzung Kindeswohlgefährdung - Empfehlung Sorgerechtsfragen

Ihre Anliegen

  • Sie suchen eine fachlich qualifizierte Antwort auf typische, hoch komplexe Fallkonstellationen in der Jugendhilfe
  • Sie benötigen eine qualifizierte, wissenschaftlich untermauerte, mehrperspektivische Unterstützung bei der Einschätzung von möglichen Gefährdungen des Kindeswohls (§ 1666 BGB)
  • Sie sind mit einer kritischen individuellen und familiären Problematik konfrontiert und müssen Entscheidungen zum Sorgerecht, zum Umgangsrecht (§§ 1626-1698 BGB) oder auch zu passenden, wie zugleich wirtschaftlich vertretbaren Angeboten der Hilfen zur Erziehung (§§ 27-40 SGB VIII) treffen 
  • Sie suchen einen qualifizierten Rahmen um, angesichts gravierender menschlicher, rechtlicher und finanzieller Folgewirkungen, Ihre rechtliche und sozialpädagogische Falleinschätzung zu überprüfen und zu verobjektivieren
  • Sie benötigen eine belastbare schriftliche Dokumentation und Stellungnahme falldiagnostischer Einschätzungen mit konkreten, lösungs- und praxisorientierten Empfehlungen

Unser Diagnostikangebot

Für herausfordernde Fragestellungen in der Fallsteuerung, Fallbearbeitung und Entscheidungsfindung bieten wir Mitarbeitenden sowie Leitungskräften in Jugendämtern, in Einrichtungen der Erziehungshilfe sowie dem zuständigen Amts-/Familiengericht ein fachkundiges Diagnostikformat, dass dem Supervisionskontext als Qualifizierungselement der "Sozialen Arbeit" entlehnt ist.

Dieses Angebot ist durch unsere mehrdimensionale, multitheoretische und zugleich praxisbezogene Zugehensweise gekennzeichnet, die explizit auf die Jugendhilfe, konkret den Hilfen zur Erziehung fokussiert ist und für die wir die notwendige Feldkenntnis mitbringen.

Mehrperspektivischer Fokus

Eine typische, prekäre Fallkonstellation mit psychischen, sozialen und ökonomischen Belastungsmomenten bedarf nach unserer Überzeugung eine solide, systemtheoretisch und damit wissenschaftlich begründete sozialpädagogische Diagnostik die verschiedenste, interdisziplinäre Perspektiven einschließt um zu einem differenzierten, vielschichtigen Fallverständnis zu kommen. Der typischen Komplexität der "Fälle" in der Jugendhilfe sollte ein Fallverständnis sowie Hilfekonzepte gegenübergestellt werden, die mit einem vergleichbaren Grad an Vielschichtigkeit aufwarten. 

Analyse der Hilfesysteme

Das Gelingen von Hilfeprozessen ist ein zirkuläres Zusammenspiel passender oder - im ungünstigen Fall - unpassender Hilfeangebote auf der einen und vielschichtiger Hilfebedarfe auf der anderen Seite. Eine systemtheoretisch begründete, diagnostische Betrachtung bezieht gerade auch die organisationalen Hilfestrukturen, deren bevorzugte Deutungs- und Kooperationsangebote wie die damit einhergehenden Grenzen und Stärken ein. Hier gilt es zu einer fachlich begründeten Falleinschätzung zu gelangen, welche die Selbstreferentialität der Organisationen überwindet. Das Ziel ist, im Sinne einer advokatorischen Vertretung der Bedarfe der KlientInnen, die beteiligten HelferInnen verschiedener Fachdisziplinen zu einer Kooperation auf gleicher Augenhöhe zu motivieren.

Handlungs- und praxisorientiert

Eine fachlich belastbare Diagnostik ist durch eine hohe Komplexität unterschiedlichster Informationsebenen gekennzeichnet, muss zuletzt in die Handlungsmöglichkeiten und den Praxisrahmen der anfragenden HelferInnen und deren Organisation zurückgeführt werden.
Insofern erweist sich der Wert einer diagnostischen Einschätzung an ihrer Praxisrelevanz, ihrer Lösungsorientierung und nicht zuletzt an der gelingenden Entwicklung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Angebotene Formate

  1. Diagnostische Fallreflexionen mit den beteiligten HelferInnen, wie bspw. Mitarbeitenden der Allgemeinen Sozialen Dienste, EinrichtungsvertreterInnen, JuristInnen und anschließender schriftlicher, ergebnisorientierter Empfehlung
  2. Hermeneutische Interviews mit KlientInnen, HelferInnen und JuristInnen
  3. Systematische Analyse von Fallunterlagen und handlungs- / lösungsorientierte, schriftliche Empfehlung 

Auch für unser Angebot  in "Diagnostik" gilt - sprechen Sie uns am besten an und prüfen Sie, ob unser fachliches Format zu ihrem jeweiligen individuellen und organisationalen Bedarf passt. Selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.

"Probleme sind wie Mikroben - je genauer man hinsieht, desto mehr findet man."

Wolf Lotter